Die andere Seite von Florenz – Graffiti

[wk] Florenz – Perle der Renaissance! Aufgrund dieses Titels besuchen jährlich Tausende kulturbeflissener Menschen diese Stadt. Wir haben einmal eine andere, moderne Seite des Lebens dort  festgehalten und die unzähligen Graffities fotografiert.

Normalerweise empfinde ich „künstlerische“ Äußerungen dieser Art als abstoßend und übergriffig. Völlig anders erging es mir aber bei diesen Graffiti im Umfeld der Uffizien, des Palazzo Vecchio und dem Barghello. Nicht, dass ich die Werke der Sprayer in irgendeine Verbindung mit Michelangelo und Kollegen bringen wollte, nein, das liegt mir fern. Aber – vielleicht visuell eingestimmt durch die „große“ Kunst, empfand ich viele der abstrakten Malaktionen verbunden mit der Textur der Wände, Türen, Garagentore und den Artefakten des Alltagslebens als sehr ästhetisch. Durch den Sucher der Kamera gesehen, gewannen sie dann noch eine andere Dimension und entsprechend komponiert gewinnen die Graffities als Fotografie eine eigene Ästhetik.

Alle Fotos: ©  by W. Korinek/Antje Korinek – www.kobl-media.de

Advertisements

2 Gedanken zu “Die andere Seite von Florenz – Graffiti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s